Nachrichten

Auswahl
 

Emotional verständlich - aber wenig in die Zukunft gerichtet

Keiner freute sich über die Schließung des Krankenhauses. Der Protest hat damals nichts genützt. Die Notfallambulanz war ein Versuch, noch das schlimmste aufzufangen. Aber sie wurde nicht so angenommen, wie wir es uns gewünscht haben. Dementsprechend war bereits bei der Verlängerung um ein Jahr mit einer Schließung zu rechen, sofern sich die Inanspruchnahme nicht deutlich ändert. Dies wird nun zum Jahresende der Fall sein. Damit muss ich das Scheitern dieses Konzeptes anerkennen. mehr...

 
Foto: SPD
 

22.000 Verkäufe – Jugendnetzkarte ist ein voller Erfolg

Über 22.000 Verkäufe – Jugendnetzkarte ist ein voller Erfolg!
Gemeinsame Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Kerstin Liebelt, des Regionsabgeordneten Dr. Eberhard Brezki und des Juso-Vorsitzenden Brian Baatzsch
Kerstin Liebelt: „Nun müssen die nächsten Schritte folgen! ... Wir möchten Jugendliche und Familien finanziell entlasten, den Regionsgedanken stärken und durch das frühe Heranführen an den ÖPNV unsere Umwelt und Gesundheit schützen“ mehr...

 
 

Einladung zum SPD-Elternsprechtag

Die SPD-Fraktion im Stadtrat Springe lädt alle Eltern aus dem gesamten Stadtgebiet ein, über die Sorgen und Nöte bei der Zuteilung der Kinderbetreuungsplätze zu sprechen.
Die Veranstaltung findet statt am Montag, 23.04.2018 von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr, in der Aula der Grundschule Völksen, Kirchstraße 3, 31832 Springe. Bitte den Hintereingang der Schule nutzen, Zufahrt ist über den Bohlweg. mehr...

 
 

Neuordnung Regiobuslinien - Nichtbschön, aber auch noch nicht alles verloren

Der Verkehrsausschuss der Region behandelt nächste Woche die Neuordnung der Umlandlinien der Regiobus. Leider sind die meisten Einwände aus Springe hierbei nicht berücksichtigt worden. Dies ist insbesondere für Nutzer aus Eldagsen, Gestorf, Bennigsen und Lüdersen in Bezug auf die Linie 360 nicht schön. Denn gerade diese Linie ist für viele ein Notnagel, wenn wieder einmal S-Bahnen ausfallen oder - wie in letzter Zeit oft - starke Verspätungen (20 Minuten und mehr) haben. mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Nebelkerzen der FDP

Ich danke Klaus Nagel für seine Einladungen zu runden Tischen, die ich aufgrund meiner Tätigkeit als stellvertrender Vorsitzender des Ausschusses für Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine Ordnungsangelegenheiten alle kenne. Und nicht nur das, ich werden auch immer über die Inhalte informiert und klinge mich ein, wenn es um Springer Interessen geht. mehr...

 
 

Verwirrte Aussagen des Stadtbürgermeisters

Die Reaktion des Stadtbürgermeisters lässt tief blicken, da die Argumente vollkommen wirr durcheinander gehen. Daher an dieser Stelle einige Klarstellungen:
Eingefordert habe ich einen neuen Runden Tisch, damit in Springe keine Zeit verloren wird. Dies war im übrigen auch beim letzten Runden Tisch für diesen Zeitraum so vereinbart worden und dürfte damit auch nicht überraschend gewesen sein. mehr...

 
 

Wann kommt der nächste Runde Tisch zur Notfallambulanz?

Die Laufzeit der Notfallambulanz in Springe wurde vor kurzem um 12 Monate verlängert. Aber 12 Monate sind schnell vorbei und das Ziel der SPD Springe ist und bleibt eine dauerhafte, hochwertige Folgelösung. Deshalb sollten wir keine Zeit verlieren.
Beim letzten Runden Tisch hat sich unser Bürgermeister zur Klärung einiger Aspekte bei den niedergelassenen Ärzten bereit erklärt. mehr...

 
 

Schließung der Außenstellen - So einfach geht es nicht

Unser Bürgermeister hat Gespräche über die Schließung der Verwaltungsaußenstellen angekündigt und dies mit der mangelhaften Nutzung begründet. Sicherlich kann über alles gesprochen werden. Zunächst ist aber festzustellen, dass die Verwaltung die mangelhafte Nutzung der Verwaltungsaußenstellen selber herbeigeführt hat. Diese waren in den letzten Jahren sehr oft geschlossen und zwar ohne Aushänge und teilweise auch ohne Ankündigung. mehr...

 
 

Herr Springfeld´s Faible für SPD-Ansätze

Als SPD Springe freuen wir uns, dass unser Stadtbürgerneister mit Vorliebe SPD-Ansätze aufgreift, um Springe nach vorne zu entwickeln. Die folgenden Beispiele machen dies deutlich:
Die Änderung der Straßenausbaugebühren wraen bei uns schon 2012 auf der Agenda. Ich bin mir auch sicher, dass wir gemeinsam mit den anderen großen Parteien eine Lösung finden werden, die den meisten Interessen gerecht wird.
mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27